Erotik-Seitensprung.net

Informationen und Empfehlungen rund um:

Fremdgehen, One-Night-Stand, Sexchat, Erotik-Kontakte, Erotikabenteuer,
Flirt, Erotische Geschichten, Singlekontakte, Singlebörse, Kontaktanzeigen.

HOME Infos für Singles auf Suche Erotikgeschichten Sitemap
Kontaktanzeigen Seiten Single Gemeinschaften Seitensprung Agenturen Livecam Portale

 
Tricks und Tipps für Kontaktanzeigen Ein paar Tricks und Tipps zu Profilen und Verhalten in Singlebörsen.

Sie haben sich bei der Erstellung Ihrer Kontaktanzeige sehr viel Mühe gegeben und trotzdem nimmt niemand Kontakt mit Ihnen auf?
Oder geht es sonst beim Flirten und Chatten irgendwie nicht so richtig ab?

Hier geht es natürlich nicht um irgendwelche Betrügereien, mit denen Sie Kontaktanzeigen Seiten manipulieren können. Sondern einfach um ein paar Tricks, damit Sie besser wahrgenommen werden und Ihre Suche effizienter ist. Sie können die eine oder andere Systemschwäche von Singlebörsen zu Ihren Gunsten nutzen!


Pseudonym und Passwort
Einfache gute Pseudonyme sind in grossen Portalen meist schon vergeben.
Sie müssen also etwas herumprobieren:
Gehen Sie noch vor der Anmeldeprozedur in die Suchfunktion. Dort können Sie in der Regel nicht nur nach Alter, Grösse usw., sondern auch direkt nach Pseudonymen suchen. Testen Sie hier Ihre Wunsch-Nicknamen aus. Das geht viel schneller als wenn Sie bei der Anmeldung immer wieder Fehlermeldungen wie "Pseudonym ist schon vergeben" erhalten.
Bei einigen Singlebörsen sind die schon gemachten Angaben im Anmeldeformular bei auftreten dieses Fehlers wieder gelöscht und Sie müssen Name, Adresse, E-Mail, PLZ, Passwort usw. nochmals eintippen und das nervt.

Oft können Sie aber ein einfaches gutes Pseudonym welches schon besetzt ist, mit einem Sonderzeichen erweitern und schon gehört die neue Variation Ihnen.

Wenn Sie im Rahmen der Registrierung kein eigenes Passwort auswählen dürfen, sondern irgendeine Zeichenfolge wie "jha3xc8s" für Sie generiert wird, dann ändern Sie das Passwort nach dem ersten Einloggen nach ihrem Geschmack.

Bei einigen Anbietern werden die Suchergebnisse von Mitglieder-Profilen alphabetisch gelistet. Wenn Sie so eine Singlebörse erwischt haben, dann wählen Sie mit Vorteil einen Nicknamen der mit "A" anfängt, dann werden Sie viel öfter von Singles des anderen Geschlechts wahrgenommen!


Kontaktanzeige erstellen
Ihre Kontaktanzeige ist gut gelungen?
Sie können aber noch mehr auffallen:

Einige Singlebörsen bieten die Möglichkeit, HTML-Code zu hinterlegen.
So können Sie Ihre Antworten farbig gestalten und zusätzliche Bilder einbinden.

Einige Singlebörsen bieten an, dass Sie mit einer Mitgliedschaft mehrere Kontaktanzeigen schalten können. Nutzen Sie diese Möglichkeit wenn erhältlich und probieren Sie mal aus, mit welchem Stil Sie wen anlocken.


Suchen - Finden - Lesen
Auf der Suche nach interessanten Kontakten müssen Sie sich durch eine Menge Profile durchwühlen. Etwas störend sind dabei manchmal die langen Ladezeiten, z.B. wenn Sie zu Rush-Hour-Zeiten am späten Abend unterwegs sind oder ihre Internetverbindung mal gerade wieder langsam ist.

Dagegen können Sie etwas unternehmen:
Die Liste mit den Suchergebnissen ist in der Regel so eingestellt, dass nur 10 Treffer auf einmal angezeigt werden. Das entlastet zwar die Datenbank des Betreibers und erweckt einen guten Ladezeit-Eindruck für neue Singles, die die Suchfunktion das erste Mal ausprobieren.
Auf Dauer ist es aber lästig, ständig neue Suchergebnisse nachzuladen. Stellen Sie - wenn Ihre Singlebörse das zulässt - die Trefferanzahl höher auf 20, 50 oder 100 pro Seite. Dann warten Sie zwar einmal etwas länger, haben dann aber Ruhe mit der Laderei.

Niemals in den Suchergebnissen direkt auf eine Kontaktanzeige klicken. Die wird dann nämlich häufig im selben Fenster geöffnet. Wenn Sie wieder zurück wollen, müssen die Suchergebnisse erst mühsam neu geladen werden. Öffnen Sie statt dessen einzelne Kontaktanzeigen in einem neuen Fenster. Dazu den Link mit der rechten Maustaste anklicken und im Kontextmenu "In neuem Fenster öffnen" auswählen.
So können Sie auch mehrere Kontaktanzeigen parallel in immer neuen Browserfenstern laden lassen.


Werden Sie besser und öfter wahrgenommen
Je mehr Singles sich in einer Singlebörse tummeln, desto mehr muss der Einzelne dafür sorgen, überhaupt vom anderen Geschlecht wahrgenommen zu werden. Das haben zum Teil auch die Singlebörsenbetreiber gemerkt und offerieren kostenpflichtige Zusatzservices:
- Einige bieten ihren Premium-Mitgliedern an, sie in den Trefferlisten grundsätzlich vor den übrigen Mitgliedern zu platzieren.
- Andere heben Ihre Kontaktanzeige gegen eine zusätzliche Gebühr farblich hervor.

Das sind die Luxusvarianten. Aber es gibt noch andere Tricks, wie Sie ohne Zusatzkosten mehr Aufmerksamkeit auf Ihr Inserat ziehen:

Standard bei den meisten Singlebörsen ist mittlerweile ein kleines Fenster, in dem angezeigt wird, welche Mitglieder gerade neu eingeloggt sind. Da wird natürlich besonders oft draufgeklickt, denn man kann sich sofort live anchatten. Spätestens drei Minuten nach Ihrer Anmeldung sind Sie aber in dieser Liste nach unten durchgereicht und tauchen nicht mehr bei den letzten 10 oder 20 Logins auf.
Der Trick ist einfach:
Ab und zu mal abmelden und wieder neu einloggen. Wenn Sie geschickt sind, können Sie so stundenlang auf dieser Liste bleiben.
Sie werden feststellen, dass dieses Vorgehen wirklich mehr "Traffic" auf Ihr Profil bringt.

Wenn Sie in einer Kleinstadt am Rande einer Grossstadt wohnen, dann tragen Sie sich nicht unter "Hinterdorf" ein, sondern unter "Berlin".
Sie werden mit diesem kleinen Trick viel öfter gefunden.

Bei Mister/Miss -Wahlen unter den Mitgliedern oder in der Rubrik "meistgelesene Inserate" einen der vorderen Plätze zu bekommen, bringt Ihrer Kontaktanzeige viel Aufmerksamkeit. Aber wie kommt man dahin?
Frauen in grossen Kontaktanzeigen-Seiten haben nur wenig Spielraum, weil ihre Anzeigen zu häufig gelesen werden. Aber als Mann in einer kleineren Singlebörse können Sie kräftig Einfluss auf das Ergebnis dieser Wettbewerbe nehmen.
Bei einigen Singlebörsen können Sie einfach X-Mal für sich selbst stimmen bzw. bei den etwas besser programmierten mit einem zweiten Pseudonym für Ihr erstes. Oder Sie motivieren Freunde und Bekannte, für Sie zu voten.


Privat chatten
Sie haben jemanden dazu bewegen können, mit Ihnen in den Privatchat zu gehen.
Auch hier gibt es ein paar Kniffe, wie Sie die gängigen Singlebörsen optimaler nutzen können:

Wenn Sie mal über eine halbe oder eine Minute keine Antwort im Privatchat bekommen haben, kann das diverse Gründe haben. Vielleicht findet Sie das Gegenüber doch nicht so interessant und ist kommentarlos ausgestiegen. Nicht nett, aber kommt vor. Statt noch lange vor dem Bildschirm zu brüten, drücken Sie auf den "Erneut laden"-Button. Sollte sich der Chat-Partner davongeschlichen haben, wird Ihnen das angezeigt.
Bei Chat-Fenstern ist die Menüleiste mit diesem "Erneut laden"-Button oft ausgeblendet. Dann hilft ein Klick mit der rechten Maustaste in das betreffende Browserfenster. Im Kontext-Menü wählen Sie dann "Aktualisieren".

Chatten Sie mit mehreren Singles parallel in verschiedenen Browserfenstern. Das erhöht die Spannung und den Unterhaltungskick.
Damit Sie sich nicht vertun und Verwechslungen der Personen machen, halten Sie im Hintergrund die zugehörigen Kontaktanzeigen geöffnet.

Bei vielen Singlebörsen müssen Sie den Popup-Blocker in Ihrem Browser deaktivieren, da Ihr PC sonst die Meldung "Jemand besucht Ihr Profil" oder "Jemand lädt Sie in den Chat ein" verschluckt.

Na dann mal los!


Lesen Sie auch:
- Bessere Kontaktanzeigen erstellen - so findet man Sie!
- Fotos sind aufschlussreicher für den ersten Eindruck.
- Kontaktanzeige oder Partnervermittlung - was eignet sich besser für mich?