Erotik-Seitensprung.net

Informationen und Empfehlungen rund um:

Fremdgehen, One-Night-Stand, Sexchat, Erotik-Kontakte, Erotikabenteuer,
Flirt, Erotische Geschichten, Singlekontakte, Singlebörse, Kontaktanzeigen.

HOME Infos für Singles auf Suche Erotikgeschichten Sitemap
Kontaktanzeigen Seiten Single Gemeinschaften Seitensprung Agenturen Livecam Portale

 
Kontaktanzeige oder Partnervermittlung? Entscheidungshilfe für Singles auf der Suche. Kontaktanzeige oder
Partnervermittlung?


Mehr als 6 Millionen Deutsche hatten letztes Jahr eine Kontaktanzeige im Internet aufgegeben oder waren bei einer Internet-Partnervermittlung aktiv. Sie möchten das auch gerne mal ausprobieren? Wir erklären Ihnen, welches der beiden Konzepte für was geeignet ist.

Die beiden wichtigsten Formen von Kennenlern-Portalen im Internet sind "Kontaktanzeigen-Sites" und "Internet-Partnervermittlungen".

Was unterscheidet die beiden Konzepte eigentlich voneinander?

Auf Kontaktanzeigen-Portalen suchen sich Singles ihre möglichen Partner in einer spontanen Entscheidung selbst aus, indem sie vorhandene Inserate (oft mit Foto) durchstöbern - so wie früher bei den Kontaktanzeigen in der Zeitung.

Bei Internet-Partnervermittlungen durchlaufen Sie einen psychologischen Fragebogen. Danach gleichen Spezialprogramme nach umfangreichen Kriterien die Profile der Mitglieder ab und schlagen Ihnen dann mögliche Partner vor.

Wahrscheinlich denken Sie, dass Sie selbst in der Lage sind, Ihren zukünftigen Partner aussuchen zu können. Daher scheinen Ihnen Kontaktanzeigen-Portale auf den ersten Blick die attraktivere Alternative zu sein - zumal die meist auch günstiger sind als Partnervermittlungen.

Die "Pro und Cons" der beiden Suchen&Finden-Konzepte werden erst bei genauerem hinsehen deutlich:

Sie bleiben Anonym!
Nur Mitglieder, an die eine Partnervermittlung Ihr anonym gehaltenes Profil weiterleitet, können es einsehen. Mit einer Kontaktanzeige hingegen (die eigentlich immer ein Foto enthalten sollte) vollführen Sie ein öffentliches Outing. Das könnte je nach dem im Bekanntenkreis Aufsehen erregen, falls irgendwer Sie entdecken sollte.

Ausführlichere Informationen!
Bei der Suche nach einem Partner stehen Ihnen bei einer Kontaktanzeige nur die Informationen zur Verfügung, die Ihnen der jeweilige Single im Profil zur Verfügung stellt. Diese sind manchmal etwas lückenhaft, lassen allerdings Rückschlüsse direkt betreffend Verfasser/in zu, da diese/r den Profiltext ja selbst schreibt. Ob alles immer so ganz richtig ist, sei einmal dahingestellt. Nicht selten erfolgt aufgrund der möglicherweise idealisierten Selbstdarstellung im Profil dann beim ersten Date die Ernüchterung...

Höherer Preis - evtl. erfolgreichere Suche!
Wer für ein paar Euros bei einem Kontaktanzeigen-Portal flirtet, ist oft nur neugierig, offen für Neues und auf der Suche nach Spass. Was allerdings nicht heissen soll, dass man nicht auch da Glück haben, bzw. erfolgreich sein kann! Internet-Partnervermittlungen verlangen mehr Geld. In der Regel 100 bis 200 Euro für 3 bis 6 Monate. Der Preis steuert, dass sich dort eher diejenigen Singles anmelden, die wirklich ernsthaft auf der Suche nach einem Lebenspartner sind. Da Partnervermittlungen teurer sind, haben die Partnersuchenden dort ein grösseres Interesse, sich ausführlich darzustellen und weniger zu schummeln.

Übersehen werden ist unwahrscheinlicher!
Die Internet-Partnervermittlung basiert auf personenbezogenen und psychologischen Kriterien. Mit der Praxiserfahrung von Experten wird hier festgestellt, wer aufgrund der persönlichen Eigenschaften zu wem passen könnte. Als Ergebnis ist es durchaus möglich, dass Sie so einen sehr gut passenden Partner finden, den Sie vielleicht in den Kontaktanzeigen übersehen hätten.

Jeder Single bekommt das was er sucht!
Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor? Sie sind auf einer Party, wo sich viele nette Menschen tummeln. Doch es ist immer das selbe: Die Männer stehen alle hechelnd bei der "Prinzessin" mit dem betörenden Lächeln und bieten ihr einen Drink nach dem andern an, während das nicht ganz so auffällige, etwas schüchterne "Aschenputtel" gelangweilt und alleine an der Bar steht. Auch "Herr Normalo" findet keine Beachtung, weil das weibliche Geschlecht sich auf "Herr Megainteressant" konzentriert und seinen Schilderungen über seine letzte Heldentat zuhört.
Das ist bei Kontaktanzeigen nicht anders. Auch hier kann sich "Herr Megainteressant", der nie alleine vom Ausgang nach Hause kommt, vor der Angebotflut kaum retten. Und "Die Prinzessin" musste bereits Ihren zweiten Mailaccount aufmachen, weil ihr erster aus den Nähten platzt. Dagegen ist ja nichts einzuwenden. Nur gehen die "Normalinskis" dann eben meist leer aus und werden nicht beachtet, da sich alle auf die scheinbar heissesten "Bräute" stürzen.
Internet-Partnervermittlungen hingegen gehen unvoreingenommener bei der Auswahl vor, werten die Profile nach objektiven Facts aus und erzielen so manchmal erstaunliche Vermittlungsergebnisse. Unter dem Strich können Partnervermittler also für eine grössere Anzahl Ihrer Mitglieder einen postiven Erfolg verbuchen als es mit Kontaktanzeigen möglich ist.

Fazit:
Internet-Partnervermittlungen geben Ihnen eine reelle Chance, den zu Ihnen passenden Partner effizient und schnell zu finden. Der Zeitaufwand für die Suche ist geringer, da die Agentur ihr Know-How einbringt und Ihnen viel "Arbeit" abnimmt. Der höhere Preis kann sich somit, je nach Ihrem Interesse, also lohnen.
Kontaktanzeigen-Portale bieten eine hervorragende Möglichkeit, andere Singles schnell und einfach kennenzulernen. Besonders attraktiv sind diese Portale für Singles, die gerne online flirten wollen. Allerdings steht da bei vielen Mitgliedern nicht gleich das Interesse im Vordergrund, so schnell als möglich den "Idealpartner" zu finden. Was ja wiederum vielleicht Ihren eigenen Interessen entgegenkommt.


Weiterführende Informationen unter:
Partnervermittlungen: Traumpartner finden
Der Internetmarkt: Partnervermittlungen