Erotik-Seitensprung.net

Informationen und Empfehlungen rund um:

Fremdgehen, One-Night-Stand, Sexchat, Erotik-Kontakte, Erotikabenteuer,
Flirt, Erotische Geschichten, Singlekontakte, Singlebörse, Kontaktanzeigen.

HOME Infos für Singles auf Suche Erotikgeschichten Sitemap
Kontaktanzeigen Seiten Single Gemeinschaften Seitensprung Agenturen Livecam Portale

 
Blinddate ja, aber möglichst ohne Risiko! Blinddates -
warum nicht!


Hier erfahren Sie, auf was Sie beim ersten Date achten sollten.

Die Partnersuche im Internet hat viele Vorteile. Einer davon ist, dass sich Singles von zuhause aus weltweit kennenlernen können!

Vorsicht:
Gauner gibt es zwar überall, aber in der Anonymität des Internets können auch Singles, die schummeln wollen, problemlos ihre Spielchen treiben... weiss ja niemand wer und wo ich wirklich bin. Deshalb ist es ratsam darüber nachzudenken, was bei einem Date aufgrund
einer Internetbekanntschaft passieren könnte und wie man sich schützen kann.

Tatsache ist:
In der Regel geht es recht schnell zur Sache, bzw. zum ersten Telefonkontakt und danach zum Blinddate.

Vor nicht sehr langer Zeit war es noch üblich, einander erst monatelang E-Mails zu schreiben, bevor es zum ersten Treffen kam. Das führte dann wegen des betriebenen Aufwandes zu recht hohen Erwartungen und machnchmal auch zu Enttäuschung und Frust.
Inzwischen haben viele Singles schon Online-Dating-Erfahrung und gehen lockerer zu Blinddates als beim ersten mal.
Dazu haben sie gelernt, dass das Kennenlernen per Internet zwar "easy" ist, aber nicht unbedingt dabei dabei hilft herauszufinden, ob man nun zusammepasst oder nicht.

Auch wenn nun vieles entspannter und unkomlizierter geworden ist als in den Anfängen des Internet-Dating, sollte man nicht vergessen, dass man bei der ersten Begegnung einander kaum kennt obwohl vielleicht schon eine gewisse Vertrautheit besteht. Gefahren können trotzdem bestehen.
Jetzt aber nicht gleich ängstlich werden. Ausserhalb des Internets handeln Sie einfach nach Ihrem Gefühl, um nicht in Fallen hineinzutappen.

Alle kennen einfache Regeln wie:
- nicht zu völlig fremden Personen ins Auto steigen!
- nicht gleich Fremde nach Hause mitnehmen!
- nicht auf Anhieb gleich die privatesten Dinge von sich erzählen.

Mit diesen Regeln kommen Sie auch schon sehr weit, wenn es zum ersten Treffen mit der neuen Internetbkannschaft kommt.
Dazu sind unterhalb die elementaren Sicherheitsmassnahmen für die vorsichtigen Online-Dater zusammengestellt, mit denen Sie Schlawiner schon aus der Ferne ausmachen können - ehe es beim ersten Rendezvous im wirklichen Leben zur großen Enttäuschung oder gar noch Schlimmeren kommt...


Vor dem Blinddate:

Regel 1: Vertauens-Seeligkeit gleich am Anfang ist naiv!
Auch wenn Sie das Gefühl haben, den oder die Richtige gefunden zu haben, kann eine gesunde Portion Misstrauen nicht schaden - diese können Sie vor dem Traualtar noch früh genug ablegen.
Achten Sie also auf seltsame Verhaltensweisen oder widersprüchliche Aussagen und beenden Sie den Kontakt, wenn ihr Instinkt es Ihnen sagt!

Regel 2: Nehmen Sie sich Zeit!
Sie können davon ausgehen, dass Gauner schnell die Lust an Ihnen verlieren, wenn sie erkennen, dass Sie es nicht eilig haben, sondern die neue Bekanntschaft erst in aller Ruhe kennenlernen möchten.
Die Anonymität der Singles im Internet ist das wichtigste Sicherheitssystem. Schützen Sie also in jedem Fall Ihre Anonymität, indem Sie bei ersten Kontakten nie Ihren Nachnamen, Postanschrift oder Telefonnummern preisgeben. Überlegen Sie sich, welche Angaben eindeutig Ihrer Person zugeordnet werden können und vermeiden Sie deren Herausgabe so lange wie möglich! Seien Sie außerdem vorsichtig mit Leuten, die Sie drängen, persönliche Informationen herauszugeben! Das ist verdächtig!

Regel 3: Seien Sie wachsam!
Es ist wie im wahren Leben: so wenig das sympathische, gepflegte Aussehen eines in der Kneipe neu kennengelernten Menschen für dessen guten Charakter garantiert, so sehr kann die gewählte, freundliche Sprache eines im Internet neu kennengelernten Singles über dessen wahren Beweggründe hinwegtäuschen.
Sehen Sie nun nicht in jeder/m neuen Bekannten eine Gefahr, aber seien Sie sich darüber bewusst, dass es halt Schlitzohren gibt. Wenn sich das Gefühl einstellt, ein solches erwischt zu haben, schicken Sie es in die Wüste... es gibt genügend ehrliche Menschen!

Regel 4: Immer Telefonieren vor dem ersten Treffen!
Greifen Sie zum Telefon, wenn sich ein Kontakt als vielversprechend erweist! So manche Lügner velieren im direkten Telefongespräch die Nerven.
Außerdem können Sie sich auf diese Weise ein noch umfassenderes Bild vom neuen Flirt machen und feststellen wie vertrauenswürdig Sie die Stimme finden. Nutzen Sie die technischen Möglichkeiten heutiger Telekommunikation und rufen Sie an, ohne Ihre Telefonnummer mitzusenden!


Während des Blinddates:

Regel 1: Vertrauen Sie ihrem Instinkt!
Scheuen Sie sich niemals, im letzten Augenblick einen Rückzieher zu machen, wenn Sie ein ungutes Gefühl haben! Wir Menschen haben im Gegensatz zu den Tieren leider verlernt, unseren Instinkt zu gebrauchen... doch manchmal wittern wir trotzdem eine Gefahr.
So mancher ist schon reingefallen, weil die gute Erziehung oder das schlechte Gewissen ihm verbot, sich plötzlich und unerwartet zurückzuziehen. Tun Sie einfach das, was Sie tun möchten! Wenn Sie merken dass es nicht passt - dann verlassen Sie den "Schauplatz".

Regel 2: Einen neutralen öffentlichen Ort wählen!
Das erste Treffen sollte an einem neutralen öffentlichen Ort Ihrer Wahl stattfinden. Dort sind Sie recht sicher und ausserdem wissen Sie, wo der Hinterausgang ist... Haben Sie bloss keine falschen Hemmungen, sich heimlich aus dem Staub zu machen, wenn das Date Ihnen unangenehm oder sogar unheimlich wird!

Regel 3: Informieren Sie eine Vertrauensperson!
Weihen Sie einen Freund ein und informieren diesen über alle Fakten bezüglich des ersten Dates. Beliebt besonders unter Frauen ist, dass die Freundin während des Dates einmal aufs Handy anruft. Im Vorfeld wurden dann meist Codierte-Sätze vereinbart, wie zum Beispiel:

"Nein, wir wollten doch am Dienstag ins Kino gehen."
- bedeutet:
"Der Typ bringts nicht, bitte komme "zufällig" vorbei und setze dich dazu!"

"Ja, morgen könnten wir shoppen gehen."
- bedeutet:
"Netter Mensch, ich rufe dich morgen an!"

Sie haben sämliche Freiheiten, mittels solcher abgesprochenen Sätze ein Sicherheitssystem zu organisieren.
Falls Ihnen gerade keine Freundin als "Anstandsdame" einfällt, gibt es auch Unternehmen, das sich auf Sicherheitsleistungen während Blinddates spezialisiert haben. Für wenig Geld per "Handykontrolle" bis hin zum echten Leibwächter.

Viel Erfolg bei ihrem nächsten Date!